Pulver Tanklöschfahrzeug

Drehleiter DL(A)K 23/12
4. Januar 2020
Einsatzleitwagen ELW 2
3. Januar 2020

Funkrufname

Florian Murnau 23/1

Fahrzeugtyp

MAN 18.340

Aufbau

EMPL Austria

Zul. Gesamtgewicht

18.000 kg

Besatzung

1/2 – Trupp

Antriebsart

Allrad

Baujahr

2019

Das Pulvertanklöschfahrzeug PTLF 4000 besitzt einen Wassertank mit einem Fassungsvermögen von 5.200 Litern, einen Schaummitteltank mit 500 Litern sowie eine Pulberlöschanlage mit 250 kg Löschpulver. Weiter ist ein fahrbahrer CO² Löscher mit 30 kg Inhalt dort verlastet.

Dieses Fahrzeug bringt verschiedene Löschmittel und vor allem eine große Menge an Löschwasser mit zur Einsatzstelle.

Die Förderleistung der fest eingebauten Feuerlöschkreiselpumpe beträgt 3.000 Liter / Minute bei 10 bar Ausgangsdruck. Sie wird vom Fahrzeugmotor angetrieben. Das mitgeführte Löschwasser kann über verschiedene Abgänge am Fahrzeug und über den Dachmonitor abgegeben werden.

Die Schnellangriffseinrichtung besteht aus zwei C-Schläuchen in Buchten. Das Fahrzeug verfügt über einen Frontmonitor ( Wasserwerfer am Fahrzeu vorne ) mit einer Leistung von 1.200 Litern / Minute. Mit diesen ist eine weite Wurfleistung möglich.

Weiter führt das Fahrzeug einen tragbaren Wasserwerfer mit sich. Generell ist das Fahrzeug für klassische Einsatzaufgaben wie zum Beispiel Wasserversorgung im Pendelverkehr, Bekämpfung von Flächenbränden und Versorgung von Einheiten ohne ausreichende Löschwaserversorgung bestens geeignet.

Die Besatzung besteht aus drei Feuerwehrdienstleistenden ( 1/2 ).

Das Haupteinsatzgebiet des PTL 4000 bei der Freiwilligen Feuerwehr Murnau liegt bei der Brandbekämpfung und Wasserversorgung ausserhalb von Ortschaften wie zum Beispiel der vielen Landwirtschaftlichen Anwesen ( Aussiedlerhöfe ) sowie auch auf der Autobahn A 95.