FFW Farchant

Aus dem heftigem Unwetter ergab sich in Garmisch Partenkirchen ein tragisches Unglück, bei dem ein 52 jähriger Garmischer in den Fluten der Partnach ertrank.

Zunächst wurde er von gut über hundert Einsatzkräften bis runter zur Loisachbrücke in Achrain gesucht. Unsere Aufgabe war das Besetzen der Brücken um nach ihm Ausschau zu halten. Wäre er bei uns angekommen hätte es sicherlich den selben Ausgang nach sich gezogen.

So wurde die Brücke in Weichs im Wasser so wie es die Wasserwacht ebenfalls macht besetzt und abgesichert. Hierzu wurden zwei Mann gesichert in den Trockenanzügen in das sicher noch langsam fließende Wasser „gestellt“.

In Achrain wurde wie bereits bei anderen Einsätzen durchgeführt die Drehleiter in Stellung gebracht. Hier waren zwei Mann, einer mit Rettungsschwimmerausbildung, knapp über der Oberfläche positioniert. Diese Tätigkeit wurde nach dem Eintreffen der Wasserwacht Penzberg, welche sich ebenfalls ins Wasser stellte eingestellt.

Die Kräfte brachen nachdem das Wasser innerhalb von Sekunden um gut 75 cm stieg und mächtig Treibholz mit sich brachte beide Sicherungsmaßnahmen ab, ebenfalls die bei uns stehende Wasserwacht.

Der Vermisste wurde leider später in Garmisch Partenkirchen leblos im Wasser aufgefunden

12. Juni 2018

Vermisstensuche Fließendes Gewässer

8. Juli 2011

Lange Ölspur