KBR Lkr WM

Zunächst erstmal Sorry an die Feuerwehren Iffeldorf und Penzberg. Aber der folgende Sachverhalt wird einiges erklären und hat nichts mit der Zugehörigkeit des Disponenten in der ILS Oberland zur FFW Murnau zu tun.

Zunächst meldete ein Ortsfremder der ILS direkt nach der Auffahrt Murnau in Richtung München bei KM 51 einen schweren Verkehrsunfall mit einem Paketwagen, bei dem eine Person angeblich eingeschlossen sei. Ebenfalls sei es möglich, dass auf der Ladefläche noch weitere Personen seien. Dies begründet den hohen Rettungsdienstanteil.

Ja, die Einheiten befuhren die A 95 und fuhren in Richtung München. Ein weiterer Anruf in der ILS beschrieb den Unfall dann kurz hinter Sindelsdorf. Nun wurde zuständigkeitshalber die FFW Sindelsdorf alarmiert. Nur…auch hier konnte man nichts entdecken, erst bei der Ausfahrt Penzberg wurde man fündig und dies zugleich mit einem weiteren Unfall. Die Gesamteinsatzleitung übernahm der KBR des Landkreises Weilheim Schongau. Nach Rücksprache mit den örtlich zuständigem Kommandanten verzichtete man auf die Alarmierung weiterer Feuerwehren.

Die FFW Großweil übernahm den ersten VU mit dem Paketlaster, die FFW Ohlstadt den zweiten mit weiteren 2 verunfallten Fahrzeugen. Unsere Aufgabe bestand in der Ableitung des Verkehrs von der A 95 sowie die Verkehrsregelung auf der Staatsstraße.

Nach rund 2,5 Stunden war die Autobahn wieder frei und die Kräfte konnten abrücken. Drei mittelschwer verletzte Personen kamen mit den Rettungswägen in die umliegenden Krankenhäuser.

Im Laufe dieser Zeit ereignete sich ein weiterer Unfall mit dadurch bedingter Totalsperre der A 95 in unserem zuständigkeitsbereich, welcher von den Feuerwehren Ohlstadt, Großweil und Oberau mit VSA abgearbeitet wurde. Hierbei wurde ebenfalls eine Person schwer verletzt.

Unfallursache in beiden Fällen war anscheinlich Aquaplaning.

20. August 2015

Verkehrsunfall BAB / Person eingeklemmt

1. Februar 2011

Schwerer Verkersunfall