Bagger Gemeindewerke

Zunächst wurde durch die Polizei ein ausser Kontrolle geratenes Holzerfeuer gemeldet.

Vor Ort stellte sich heraus, dass sich mehrere Personen ein Lagerfeuer der anderen Art machten. Ein Haufen bestehend aus Restmüll, Bauholz, Reisig und fast halben Autos auf eine Größe von rund 50 qm machte dann doch ein wenig Arbeit.

Zunächst wurden die Flammen grob abgelöscht. Weiter kamen mehrere Löschlanzen zum Einsatz. Als dies alles nicht half wurde der Bagger der Gemeindewerke zur Hilfe herangezogen, welcher den Haufen auseinander zog.

Mittels Lightwater wurden weiter die Flammen gelöscht, später der ganze Haufen mit einem Schaumteppich bedeckt.

Die Staatsstrasse 2062 mußte wegen der Löschwasserversorgung teilweise blockiert werden.

Ärgerlich waren Anfangs die Reaktionen der „Gäste“ welche die Löscharbeiten nicht behinderten, aber auf ihre Art und Weise kommentierten. Lagerfeuer OK, aber das war was anderes.